Deidesheim

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel

Deidesheim (in pfälzischer Mundart: Daisem) liegt in der Pfalz an der Deutschen Weinstraße am Rande der Mittelhaardt. Die Gegend zählt zu den sonnenreichsten Gebieten Deutschlands. Neben dem Wein wachsen dank des milden Klimas auch Zitronen- und Kiwisträucher sowie Feigenbäume.

Deidesheim und Karl May

Hier lebte die mit dem Ehepaar May befreundete Familie Seyler. Es fanden häufig Besuche der Mays statt. Zuerst wohl vom 7. bis zum 22. Juni 1897 während der großen Deutschland-Rundreise.

Die Villa der Seylers war das Vorbild für das Haus des Ustad in "Im Reiche des silbernen Löwen".

Eine schätzungsweise einen knappen Meter breite und hohe Gedenktafel ist am Zaun des heutigen Weinguts Menger-Krug am Ortsausgang von Deidesheim an einer stark befahrenen Straße (Richtung Neustadt-Mußbach) befestigt; dort ist zu lesen, dass "diese Villa ... für Karl May große Bedeutung und innige freundschaftliche Bande" hatte. Die Tafel wurde am 28. Mai 1982 angebracht und feierlich enthüllt.[1]

Die Perle von Deidesheim war ein Wein aus dem Weingut von Emil Seyler. Karl May erhielt zu Weihnachten 1894 eine Kiste davon geschenkt.

Anmerkungen

  1. Jürgen Natzmer: In der Villa in Deidesheim, S. 5

Literatur

Weblinks