Das Neueste von Gestern - Karl May (Comic)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl May
Nydegger2.jpg
Daten
dt. Erstausgabe Das Neueste von Gestern. Ein Comical der Weltgeschichte. Band 2
Umfang: 2 Seiten
Erscheinungsjahr: 1980
Verlag: Edition C AG
Ursprungsland: Schweiz
Nachdruck: Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft 113
Künstler
Zeichner: Werner Nydegger
Autor: Peter Baumann
Textvorlage

keine Textvorlage
biographischer Comic

Das Comicbuch Das Neueste von Gestern. Ein Comical der Weltgeschichte. Band 2 von Werner Nydegger und Peter Baumann enthält 28 zweiseitige Comicgeschichten, u.a. über Sherlock Holmes, Winston Churchill, Charles Darwin und Karl May. Das Buch erschien 1980.

Die Comicgeschichte über Karl May ist der einzige Comic zur Biographie Mays. Die Geschichte wurde in den Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft Nr. 113 (September 1997) nachgedruckt, allerdings nur einfarbig.

Inhalt

Der Häftling Karl May erzählt im Gefängnis eine Geschichte: Komantschen-Häuptling Vupa-Umugi hat zwei Weiße gefangen genommen, Old Shatterhand und einen Pater Praymouth, die er martern will; beide können aber durch einen Trick entkommen. Für die Erzählung erntet der Häftling Bewunderung und erhält den Ratschlag, doch Bücher zu schreiben. Der Comic endet mit einem kleinen biografischen Abriss.

Künstler

Der Schweizer Cartoonist Werner Nydegger schuf diesen kurzen biographischen Exkurs zusammen mit Peter Baumann.

Besonderheiten

  • Die einzige Karl-May-Comicbiographie stellt Mays Phantasie als Rettungsanker im Gefängnis dar.
  • Die Erzählung entlockt einem der Mitinsassen ein anerkennendes "Uff!".
  • Der Häuptling der Komantschen Vupa Umugi und der erwähnte kleine See Saskuan-kui (Blaues Wasser) entstammen Mays Roman Old Surehand I.

Weblinks