Chotiborz

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chotiborz, eigentlich Chotieborsch (tschechisch: Chotěboř), ist eine Stadt in Böhmen. Sie liegt 14 km nordöstlich von Deutschbrod (tschechisch: Havlíčkův Brod) und gehört dem Landkreis Havlíčkův Brod an.

bei Karl May

Chotiborz
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Pandur und Grenadier

Der Panduren-Obrist Franz von der Trenck möchte 1742 den Fürstmarschall Leopold I. von Anhalt-Dessau in Chotiborz eine Falle stellen und ihn gefangennehmen.

"Hm! Uebermorgen ist Jahrmarkt in Chotiborz. Wollen wir ihn hinlocken?"
"Ich bin sofort bereit; aber wie?"
Wir machen ihm weis, daß der Herr Oberst den Markt incognito besucht und dabei im 'Goldenen Rade' einkehren werde. Wie ich ihn vom Hörensagen kenne, so kommt er sofort auch incognito mit nur wenig Begleitung, um Euch zu fangen."[1]

Der Fürst erfährt jedoch durch seinen Agenten Lesser Wolf davon und versucht nun seinerseits, den Oberst in Studenetz zu fangen, was aber ebenfalls misslingt.

Anmerkungen

  1. Karl May: Pandur und Grenadier. In: Deutsche Gewerbeschau 1883, Beilage: Für den Feierabend. S. 249.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.