Charleston

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charleston ist eine Stadt im US-Bundesstaat South Carolina. Sie war lange Zeit Metropole der Südstaaten und bis 1788 Hauptstadt von South Carolina.

Die Stadt wurde 1670 gegründet und nach dem englischen König Karl II. Charles Town benannt. Sie war 1690 mit 1200 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Nordamerika und Drehscheibe des Sklavenhandels der britischen Kolonien über die Middle Passage. Nach dem Unabhängigkeitskrieg bekam die Stadt 1783 ihren heutigen Namen. Die Stadt wurde beim Charleston-Erdbeben von 1886 weitgehend zerstört, aber in den vier darauf folgenden Jahren von ihren Einwohnern wieder aufgebaut. Sie gilt heute als ein nordamerikanisches Architektur-Juwel, da viele Gebäude des 19. Jahrhunderts erhalten blieben.

bei Karl May

Charleston
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Zum erstenmal an Bord

Handlungsort des Illustrationstextes Zum erstenmal an Bord von Karl May ist ein Dampfer auf dem Weg nach Charleston. Auf dem Schiff begegnen sich Menschen, die in Charleston wohnen oder dorthin ziehen wollen:

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.