Carl Berthold

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Berthold (war der bevollmächtigte Vertreter Joseph Kürschners in Eisenach während dessen Bergurlaub im Sommer 1901. Kürschner wirkte in diesem Zeitraum als Herausgeber des Sammelbandes China.

Am 6. August 1901 berichtete Hermann Zieger, der Verleger von China, in einem Brief an Berthold, der Satz der ersten beiden Lieferungen des Werkes sei soeben fertig geworden.[1]

Zwei Tage später fragte Zieger C. Berthold brieflich nach der Urlaubsadresse Kürschners und informierte ihn:

Manuskript May ist bei mir eingelaufen und zwar bis zum Schluss des dritten Kapitels.[2]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Sudhoff/Steinmetz: Karl-May-Chronik II, S. 482.
  2. Sudhoff/Steinmetz: Karl-May-Chronik II, S. 483.

Literatur[Bearbeiten]

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.