Butlers Farm

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Butlers Farm
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Der Schatz im Silbersee

Butlers Farm liegt in der Nähe von Fort Dodge.

Sie wird im Roman "Der Schatz im Silbersee" Ziel eines Überfalls, der aber glücklicherweise abgeschmettert werden kann. Ihre Bewohner sind die Brüder Butler und die Gemahlin des einen. Dazu natürlich noch diverse Angestellte.

Es war für viele Bewohner eingerichtet, aus Backsteinen gebaut, sehr lang und tief, und bestand aus dem Parterre und einem oberen Stockwerke mit plattem Dache. Die Fenster waren sehr hoch, doch so schmal, daß ein Mensch nicht hindurchkriechen konnte. Diese Vorsichtsmaßregel war in einer Gegend, welche oft von räuberischen Indianern durchzogen wird, sehr geboten. [...] Ebenso praktisch für diesen Zweck erwies sich auch der große, weite Hofraum, welcher von einer hohen, mit Schießscharten versehenen Adobesmauer umgeben war. Zwischen den Schießscharten waren breite Mauerbänke angebracht, auf welche man steigen konnte, wenn über die Mauer hinweggeschossen werden sollte. Unweit des Hauses rauschte der Fluß vorüber, durch dessen Furt man gestern gekommen war.

Vom Fluss aus führt ein unterirdischer Kanal in den Hof der Farm. Zusätzlich gibt es auch einen Brunnen im Keller des Gebäudes.

Vom Dach des Hauses hat man eine sehr weite Aussicht, gegen Osten und Norden auf die wellige Grasprairie, gegen Süden und Westen auf umfangreiche und wohl angebaute Mais- und andre Felder.

Old Firehand ist mit den Bewohnern der Farm befreundet und hatte dort u.a. seinen Jägeranzug deponiert.

im Film[Bearbeiten]

Gedreht wurde am Grobnik Polje bei Rijeka.

Weblinks[Bearbeiten]