Brohl-Lützing

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Brohl-Lützing
Blick über den Rhein auf Brohl-Lützing

Brohl-Lützing ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. Die Gemeinde entstand 1970 durch Zusammenschluss der Gemeinden Brohl und Niederlützingen. Der Gemeindename Brohl-Lützing wurde 1971 verliehen. Der Ort ist ein bekannter Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren.

Sehenswürdigkeiten

Das interessanteste Bauwerk der Gegend ist Schloss Brohleck – auch Augustaburg genannt – ein villenartiger Schlossbau am Rhein oberhalb von Brohl-Lützing aus dem Jahr 1891. 1325 als castrum oder fortalitium Brule erstmals erwähnt, war es von 1402 bis nach 1428 Lehen der Burggrafen von Rheineck.

Die Schweppenburg ist ebenfalls eine in der Gemarkung Niederlützingen stehende Burg, die bereits 1365 erstmals erwähnt wurde. Die alte wehrhafte Burganlage, die bis dahin noch als Wirtschaftsgebäude gedient hatte, ist im Jahr 1785 niedergelegt worden.

bei Karl May

Während ihrer Rundreise 1897 hielten sich Karl May und seine erste Gattin Emma am 12. und 13. Juni in Brohl auf. Karl May verfasste dort das kurze Gedicht Bei Bettlad war ich auch einmal, das wahrscheinlich als Gästebuch-Eintrag gedacht war. Am 13. Juni reisten sie vermutlich nach Stuttgart weiter.

Weblinks