Baikalsee

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Baikalsees

Der Baikalsee (russisch озеро Байкалo / osero Baikal, burjatisch Байгал нуур / Baygal nuur für reicher See), im Deutschen wie im Russischen oft nur Baikal genannt, ist ein See in Sibirien (asiatisches Russland). Er ist mit 1.637 m der tiefste und auch der älteste Süßwassersee der Erde. Sein einziger Abfluss, die Angara, fließt über den Jenissei in die Karasee des Polarmeeres.

Geographie

Der Baikalsee befindet sich in den Südsibirischen Gebirgen auf der Grenze zwischen der Oblast Irkutsk am westlichen und nördlichen Ufer und der Republik Burjatien am östlichen und südlichen Ufer. Zu den Hochgebirgen, die den See umrahmen, zählen das Baikalgebirge am West- und Nordwestufer, das Stanowoihochland im Nordosten, das Bargusingebirge und das Ulan-Burgassy-Gebirge am Ostufer, das Chamar-Daban-Gebirge im Süden sowie das Sajangebirge, das sich südwestlich des Sees erhebt.

Der Baikalsee, dessen Wasseroberfläche (31.492 km²) sich in 455 m Höhe über dem Meeresspiegel befindet, hat eine Uferlänge vo rund 2.125 km und ist vom Südwesten zum Nordosten 673 km lang.

bei Karl May

Baikalsee
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Deutsche Herzen - Deutsche Helden

In Karl Mays Kolportageroman Deutsche Herzen - Deutsche Helden spielt die Sibirien-Handlung fast ausschließlich am Baikalsee. Mila, die Tochter von Peter und Maria Petrowna Dobronitsch ist die Helferin des "Engels der Verbannten", ihrer Freundin Karpala. Das Versteck am Ufer des Sees für diese Flüchtlinge wird vom Kosakenmajor Gregor und seinem Wachtmeister Wassilei gesucht. Der von Mila abgewiesene Freier Sergius Propow will ihnen bei der Festnahme des Anführers der verbannten, Alexius Boroda helfen, gerät jedoch zusammen mit Wassilei in eine Falle von Peter Dobronitsch. Die Flüchtlinge werden erfolgreich versteckt und in die Freiheit geführt. Die Familie Dobronitsch verlässt zusammen mit dem zukünftigen Schwiegersohn Alexius den Baikal.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.
  • Karte des Baikalsees.