Arizona

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des US-Bundesstaates Arizona

Arizona (uto-aztekisch/O'odham für "kleine Quelle") ist ein Bundesstaat im Südwesten der USA. Die Hauptstadt Arizonas ist Phoenix.

Allgemeines

Im Süden grenzt Arizona an Mexiko, im Südwesten an Kalifornien, nordwestlich an Nevada, im Norden läuft die Grenze mit Utah auf den Four Corners' Point zu, dem einzigen Vierländereck in den Vereinigten Staaten. Dort trifft Arizona im äußersten Nordosten an Colorado, Utah und New Mexico.

1848 musste Mexiko - nach seiner Niederlage im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg - im Vertrag von Guadalupe Hidalgo alle Gebiete nördlich des Gila River - also die Flächen der heutigen Bundesstaaten Arizona, New Mexico, Kalifornien, Nevada,
Flagge von Arizona
Utah, den westlichen Teil Colorados und den südwestlichen Teil Wyomings - gegen eine Zahlung von 15 Mio. Dollar an die USA abtreten. 1850 wurde das Territorium New Mexico mit Arizona, dem westlichen Teil Neu-Mexikos und dem Süden Nevadas gebildet und 1853 mit dem Gadsden-Kauf von Mexiko für 10 Mio. US-Dollar ein weiteres Gebiet von 77.700 km² südlich des Gila River erworben. Dieses wurde dem Territorium Neu-Mexico angeschlossen und liegt heute nach dessen Aufteilung in die Territorien Arizona und Neu-Mexiko am 24. Februar 1863 großteils in Arizona.

Am 14. Februar 1912 wurde Arizona als 48. Staat in die USA aufgenommen.

Die Aufnahme in den Staatenbund ist nicht zuletzt den Arizona Rangers zu verdanken, die das Territorium von Arizona durch tatkräftigen Einsatz (1901 bis 1909) von der überhand genommenen Gesetzlosigkeit befreiten.

bei Karl May

Arizona
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Deutsche Herzen - Deutsche Helden
Der Ölprinz
Winnetou III
Old Cursing-Dry
Die Rache des Mormonen

Auf diesem Söller saß eine junge Dame, welche vielleicht vierundzwanzig Jahre zählen mochte. Sie war ganz in Weiß gekleidet, als ob sie sich in irgend einer Großstadt und nicht in einem abgelegenen Walde von Arizona befinde. [...] Das war Donna Miranda, die Directrice des Hauses.[1]
  • Im Jugendroman Der Ölprinz will Buttler mit seiner Bande einen Treck deutscher Auswanderer bei Tucson in Arizona überfallen, wird aber von Sam Hawkens dabei gestört. Zusammen mit seinem Halbbruder Grinley, dem "Ölprinzen", versucht er, den Bankier Rollins zu berauben und zu ermorden, was aber Old Shatterhand verhindert.
  • Im Band III der Winnetou-Trilogie verfolgen Old Shatterhand, Winnetou und Bernard Marshall die Mörder und Diebe Fred und Patrik Morgan vom Llano estakado quer durch Arizona bis Kalifornien. Sie werden von Comanchen gefangen genommen, können aber entkommen.
  • In der Erzählung Old Cursing-Dry werden der Titel"held", ein Flucher und Gotteslästerer, und sein Sohn, die einen Mord an Utahs begangen haben, in Arizona in der Nähe des "Four Corners' Point" von Old Shatterhand und Winnetou mit Hilfe der Navajos bestraft.
  • In der Kurzgeschichte Die Rache des Mormonen küsst der Mormonenprediger Gideon eine Indianerin gegen ihren Willen und wird dafür erschossen. Sein Bruder Jeremias vernichtet aus Rache den ganzen Stamm, der auf einem Felsplateau in Arizona wohnt, durch ein gelegtes Feuer.

Anmerkungen

  1. Karl May: Deutsche Herzen - Deutsche Helden. Verlag Heinrich Gotthold Münchmeyer, Dresden, S. 1204.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.