Anton Kalmár

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Kalmár aus Wien trug sich am 31. Juli 1910 in Karl Mays Gästebuch ein.

Aus einem späteren Schreiben geht hervor, dass May und Kalmar einige Stunden "in angeregtesten Gespräch" verbrachten. May schenkt Kalmar eine Zigarre und eine Ansichtskarte mit einem Spruch.[1]

Er wohnte Karl Mays Wiener Vortrag am 22. März 1912 bei.[2]

Anmerkungen

  1. Karl-May-Chronik V, S. 234
  2. Karl-May-Chronik V, S. 583