Alfred Roloff

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Alfred Gustav Christian Roloff (* 19. März 1879 in Lassan; † Dezember 1951 in Rade b. Rendsburg) war ein deutscher Maler und Illustrator. Bekannt war er vor allem durch seine Titelseiten für Groschenhefte und durch seine dynamischen Pferdebilder, wofür er den Spitznamen Pferde-Roloff erhielt.

Er ergänzte 1944 für das Gemälde "Little Bighorn, 25. Juni 1876" im Radebeuler Karl-May-Museum zwei kleinere Seitenbilder: "Sitting-Bull erhält Nachricht vom Anmarsch der Weißen" und "Custer trennt sich von Reno und Benteen".[1]

Sonstiges

Er zeichnete zahlreiche Deckelbilder für Groschenromane, darunter auch für die Reihe "Aus Den Geheimakten des Weltdetektivs".

Anmerkungen

  1. Seifert: Patty Frank, S. 105.

Literatur

  • Wolfgang Seifert: Patty Frank. Der Zirkus, die Indianer, das Karl-May-Musuem, Karl-May-Verlag 1998.

Weblinks