Adolf Droop

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. phil. Eduard Julius Adolf Droop (* 6. September 1882 in Hannover; † 26. Dezember 1938 in Freiburg i. Br.) war ein deutscher Schriftsteller und May-Freund.

Er war wissenschaftlicher Lehrer an der Berliner Handelsschule. 1909 publiziert er die erste fundierte literaturkritische Untersuchung zu May: Karl May. Eine Analyse seiner Reise-Erzählungen.

Obwohl verheiratet mit Johanna Dorothea Tauscher (* 1864), mit der er auch ein Kind hatte, bandelte er Frühjahr 1910 mit Lu Fritsch an, die er nach seiner Scheidung am 16. August 1912 dann wenig später (5. Oktober 1912) auch heiratete.

1913 übernahm er den Vorsitz der frisch gegründeten Karl-May-Vereinigung. 1920 wurde er auch Teilhaber der USTAD-Filmgesellschaft.

Veröffentlichungen

  • Frieden – Liederblüten im Märchenkranz. Dresden 1905.
  • Karl May. Eine Analyse seiner Reise-Erzählungen. Cöln-Weiden 1909.
  • Die Villa Shatterhand. Erinnerung und Gegenwart. In: Karl-May-Jahrbuch 1921. [über einen Besuch am 13. Juli 1910].

Literatur

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.