Abd el Fadl (Vorfahre)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Abd el Fadl (Vorfahre)
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Ardistan und Dschinnistan II (nur erwähnt)

Abd el Fadl war ein Vorfahre des jetzigen Fürsten von Halihm. Er stiftete vor genau 100 Jahren die Orgel im Dom von Ard.

[Der Mir von Ardistan:] "Dort ist der Platz für die Sänger und für die Orgel", sagte er.
"Eine Orgel ist da?" frage ich erstaunt. "Ja", antwortete er. "In diesem Lande? In Ardistan?"
"Warum nicht? Meinst Du, daß es nur bei Euch Orgeln gebe? Ich hörte, die Orgeln seien überhaupt hier bei uns im Morgenlande erfunden. Erst gab es nur eine sehr, sehr kleine und uralte. Dann aber, jetzt grad vor hundert Jahren, als die Berge brannten wie heute, schenkte der damalige Abd el Fadl, Fürst von Halihm den hiesigen Christen eine neue. Man sagt, sie sei in Anglistan gemacht und über Indien hierhergekommen. Wodurch der damalige 'Mir von Ardistan gezwungen worden ist, dies zu erlauben, das habe ich nicht erfahren können, selbst von meinem Vater nicht. Es waren fremde Menschen, die sie brachten und hier zusammensetzten. Dann gingen sie wieder fort."[1]

Anmerkungen

  1. Karl May: Der Mir von Dschinnistan. In: Deutscher Hausschatz 1908/09, 4. Kap., S. 192.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.