30. September

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


  • 1745: "Da hat der König am dreißigsten September bei Sorr die Oesterreicher mit seinen achtzehn Tausend gegen volle vierzig Tausend auf's Haupt geschlagen, ihnen zweiundzwanzig Kanonen, zwölf Fahnen und zwei Tausend Gefangene abgenommen und glaubt nun, daß sie sich auf eine solche Schlappe heuer nicht wieder herauswagen werden. [...]" (Karl May: Unter den Werbern)[11]

Anmerkungen

  1. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik I, S. 72.
  2. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik II, S. 163.
  3. Volker Griese: Karl May – Chronik seines Lebens.
  4. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik II, S. 495.
  5. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik III, S. 270.
  6. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik III, S. 546.
  7. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik III, S. 547.
  8. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik III, S. 547.
  9. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik V, S. 325.
  10. Dieter Sudhoff/Hans-Dieter Steinmetz: Karl-May-Chronik V, S. 499.
  11. Karl May: Unter den Werbern. In: Karl Mays Werke, S. 3834 (vgl. KMW-I.5-35:1, S. 15).