Übersetzungen

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Caravane de la Mort

Karl May wurde in seiner Zeit mit relativ großen Erfolg in sehr viele osteuropäische Sprachen übersetzt. Bei den Westeuropäern war er (und ist es noch) in den Niederlanden und in Spanien recht beliebt. Bereits 1912 lagen Übersetzungen in 13 Sprachen vor.

Bis 2017 galt das Französische als die erste Fremdsprache (ab 1881), in die May regelmäßig und mit bescheidenem Erfolg übersetzt wurde: von der halben Orientserie sowie der Erzählung Deadly dust und den Kurzgeschichten Der Ehri, Three carde monte und Unter Würgern erschien sogar die erste kleine Buchserie Mays im Verlag Alfred Mâme et Fils – einige Jahre vor den Gesammelten Reiseerzählungen, die Mays Ruhm in Deutschland begründeten.

2017 wies Hans-Dieter Steinmetz eine kroatische Übersetzung von 1880 nach, wodurch Französisch auf Rang 2 verwiesen wurde.

Eine vollständige Bibliografie aller nicht-deutschsprachigen Ausgaben liegt bisher nicht vor, allerdings zahlreiche Veröffentlichungen zu dem Thema. Für Informationen zu den einzelnen Sprache => siehe die verlinkten Einzelartikel.

Liste der Sprachen

Bislang sind Übersetzungen von Texten Karl Mays in über 40 Sprachen sowie einen Dialekt bekannt.

Sprache Jahr Bemerkung
1 Afrikaans 1962 -
2 Albanisch 2009 -
3 Alemannisch 2003 Dialekt
4 Bulgarisch 1918 -
5 Chinesisch 1999 -
6 Dänisch 1886/1887 -
7 Englisch 1886 für den amerikanischen Markt, ab 1898 weitere Titel in amerikanischem Englisch;

es folgten 1936 Großbritannien und 2006 Australien

8 Esperanto 1999 in Deutschland
9 Estnisch 1932 -
10 Finnisch 1898 in den USA herausgegeben, 1912 erste Ausgabe in Finnland selbst
11 Französisch 1881-1884 Zeitschriftenabdrucke in "Le Monde", ab 1884 Buchausgaben;

1953 französische Ausgabe in der Schweiz

12 Griechisch 1994 -
13 Hebräisch (Jiddisch) 1930 (circa); in Polen
14 Ido 1911 Welthilfssprache; in Deutschland
15 Indonesisch 1950 Bahasa Indonesia
16 Isländisch 1908 -
17 Italienisch 1892 -
18 Iwrit (Neuhebräisch) 1942 in Palästina / 1948 in Israel
19 Japanisch 1977 -
20 Javanisch 2006 in Indonesien (Java)
21 Kroatisch 1880 (Serbokroatisch)
22 Kurdisch 2007 im Irak
23 Lateinisch 1998 in Deutschland
24 Lettisch 1913 -
25 Litauisch 1929 -
26 Mazedonisch 1978 -
27 Niederländisch 1886 in Belgien ab 1900 eigene Ausgaben in niederländischer Sprache
28 Norwegisch 1909 -
29 Polnisch 1895 (circa)
30 Portugiesisch 1932 in Brasilien / 1963 in Portugal
31 Rätoromanisch 1953 in der Schweiz
32 Rumänisch 1924 1992 auch in Moldawien
33 Russisch 1891 1992 auch in Weißrussland und der Ukraine, 1993 in Kasachstan
34 Schwedisch 1892 -
35 Serbisch 1938 (Serbokroatisch); 1951 auch in Bosnien
36 Slowakisch 1928 in der Tschechoslowakei
37 Slowenisch 1895 -
38 Spanisch 1927 1933 auch in Chile, 1941 in Argentinien, 1953 in Mexiko
39 Sundanesisch 1966 in Indonesien (Java)
40 Tschechisch 1888 in Böhmen; 1958 in der Tschechoslowakei
41 Türkisch 2001 -
42 Ukrainisch 1921 in Polen
43 Ungarisch 1896 1922 auch in Rumänien, 1964 in der Tschechoslowakei, 1967 in Serbien
44 Vietnamesisch 1988 -
45 Volapük 1888 Welthilfssprache; in Deutschland

Literatur

  • Karl-May-Haus. Hohenstein-Ernstthal. In der Reihe Sächsische Museen, Verlag Janos Stekovics 2007.

Weblinks