Überlingen

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überlingen ist eine Stadt am nördlichen Bodenseeufer.

Am Freitag, den 15. September 1911, weilte Karl May in Überlingen und wohnte im Badhotel.[1]

Am 15.September berichtete der Überlinger ›Linzgau-Bote‹:

„Karl May, der in weiten Kreisen bekannte Schriftsteller, hat im Badhotel Wohnung genommen und gedenkt längere Zeit zur Kur hier zu bleiben. Wir wünschen ihm am Bodensee schöne Erholungsstunden.“[2]

Am folgenden Tag musste die Zeitung folgende korrigierte Meldung bringen:

„Karl May. Unsere gestrige Nachricht über den Aufenthalt des Schriftstellers Karl May in unserer Stadt ist insofern unrichtig, als Karl May nicht als Kurgast hier weilt. In einem seiner bekannten Literaturprozesse fand den ganzen gestrigen Tag über vor dem hiesigen Amtsgericht die Einvernahme eines der Hauptzeugen statt. Nach Beendigung dieser Einvernahme ist Karl May heute wieder abgereist. Als Rechtsbeistand des Schriftstellers war Rechtsanwalt Buhl hier tätig.“[3]

Anmerkungen

  1. May: Grüsse, S. 25.
  2. Linzgau-Bote Nr. 210, 23. Jg., Freitag, 15.9.1911.
  3. Linzgau-Bote Nr. 211, 23. Jg., Samstag, 16.9.1911.

Literatur